Märchen, Harfe, Bälle und Elvis

Am 26. Oktober 2019 (Samstagabend, 19.30 Uhr) geht der mittlerweile fünfte Abend, den der Arbeitskreis Kleinkunst im Nachbarschaftstreff Osterholz (Am Siek 43) veranstaltet, über die Bühne. Wie gewohnt wird Hans-Martin Sänger diesen bewährten Mix aus Wort, Musik und Spiel moderieren.

Der literarische Teil wird diesmal nicht gelesen, sondern erzählt. Karin Ledig hat sich als freie Märchen- erzählerin einen Namen gemacht. Ihre Geschichten richten sich in ihrer Mehrzahl an Erwachsene. Sie können romantisch sein, in fremde Welten entführen, vom Glück erzählen, Mut machen und dem Alltag Impulse geben. Sie können aber auch eine deutliche satirische Note haben, oft und gerade dann, wenn das uralte Thema Mann und Frau in ihnen mehr als nur durchschimmert.

Besonders reizvoll ist, dass Karin Ledig diesmal nicht alleine auftritt, sondern sich musikalisch begleiten lässt. Harfenmusik wird ihre Geschichten umrahmen. Sólveig Thoroddsen Jónsdóttir war schon als Kind von der Harfe fasziniert und hat später ihre Heimat Island verlassen, um die verschiedenen Facetten des Harfenspiels (neukeltische, historische und Pedalharfe) angemessen studieren zu können. Inzwischen unterrichtet sie selber dieses Instrument – und spielt es hervorragend.

Doch es gibt noch mehr Musik. Peter Henninger ist in Bremen als Leiter mehrerer erfolg reicher Chöre bekannt. Dabei beherrscht er das Singen selbst meisterhaft. Seine schöne Tenorbaritonstimme erinnert bisweilen an Elvis Presley. Und so ist es denn nicht verwunder lich, dass er ein mitreißendes Programm zusammengestellt hat mit Oldies, Evergreens sowie etlichen Rock-'n'-Roll-Songs, die auch der ›King‹ gesungen hat.

Und auch das Auge kommt auf seine Kosten. Der bekannte Künstler Tom Bola, der sogar schon einen Weltmeistertitel holte, wird auf dem Kleinkunstabend jonglieren, und zwar mit einem erheblichen Schuss Comedy. Will sagen: Während er pausenlos höheren Blödsinn redet, führt er gleichzeitig die Schwerkraft ad absurdum, so dass das Publikum gleichzeitig lacht und staunt.

zurück zu ›Events‹