Goldglanz im Norden

Zum zweiten Mal inszeniert der Arbeitskreis Kleinkunst, der in vielen Bremer Stadtteilen Veranstaltungen durchführt, seinen Mix aus Musik, Wort und Spiel in Bremen Nord, und zwar in der Christuskirche der Evangelisch-methodistischen Gemeinde in Vegesack. Am 23. Februar 2019 (Beginn 19.30 Uhr) wird Hans-Martin Sänger den Abend moderieren und wahrscheinlich auch mit dem einen und anderen satiri- schen oder musikalischen Eigenbeitrag bereichern.

Das gesprochene Wort kommt von Mirjam Phillips. Die Autorin ist Mitglied beim Bremer Krimi-Stammtisch, schreibt aber gerne auch Kurzgeschichten mit einem satirischen Touch. Sie ist eine mitreißende Vorleserin, der man gebannt zuhört, und bisweilen reichert sie ihre Darbietung mit theatralischen Elementen, einem eigenwilligen Humor oder auch ein wenig Musik an.

Im Namen des Folkduos Plattgold verbirgt sich kein Druckfehler! Im Gegenteil: Der Name ist Programm.
Das ›Gold‹ sind die ›golden Oldies‹: Lieder der Beatles, von Paul Simon oder  traditionelle Folksongs aus Irland – und die gibt es im  neuen Gewand – ›op Platt‹ nämlich, mit Texten im Dialekt, die sich nicht immer
eng ans Original anlehnen, sondern es gerne humorvoll verfremden. Das Ganze mitreißend arrangiert, mit Gitarren, Banjo, Mundharmonika und Cello – mal rhythmisch flott, mal träumerisch getragen. Plattgold –
das sind Werner Winkel und Wieland Nord, beide seit vielen Jahren in der Folkszene und mit den unter- schiedlichsten Ensembles unterwegs, zwei professionelle Musiker, die ihre Begeisterung für die platt- deutsche Sprache  zusammengebracht hat.

Möglicherweise wird es noch einen Überraschungsgast im Bereich ›darstellendes Spiel‹ geben.

zurück zu ›Events‹